STADTVERBAND SCHKEUDITZ
STADTVERBAND SCHKEUDITZ

„Wer an den Dingen seiner Gemeinde nicht Anteil nimmt,

ist kein stiller, sondern ein schlechter Bürger.“

Perikles 490v. Chr.

 

 

 

 

Am 14. Mai 2017 wird in Schkeuditz der neue Oberbürgermeister gewählt. Bitte gehen Sie zur Wahl und bringen Sie mit einem Kreuz Ihren Willen zum Ausdruck. Die Wahlbeteiligung bei der OBM-Wahl 2010 lag bei nur 39,13 Prozent.

 

Unser Kandidat ist Rayk Bergner. Ein Kandidat, der von sich selbst sagt, dass Parteipolitik auf kommunaler Ebene nichts zu suchen hat, sondern die Themen, die unsere Stadt bewegen, müssen fraktionsübergreifend, fair, flexibel, partnerschaftlich und sachorientiert gedacht und angegangen werden. Hierbei möchte er nach Ansätzen suchen, die eine frühzeitige Beteiligung der Unternehmerschaft und der Bürgerschaft, noch bevor der Rat entscheidet, ermöglichen. Hier sieht er großes Potential.

 

Sie wollen mehr über Ihn wissen? Dann besuchen Sie seine Homepage, besuchen Ihn auf Facebook oder nehmen Sie mit unserem Kandidat direkt Kontakt auf!

 

Allgemeines aus Sicht der Schkeuditzer CDU:

 

Die Stadt Schkeuditz hat sich sehr gut in den letzten Jahren entwickelt, vieles ist dabei hervorragenden Rahmenbedingungen in der Region zu verdanken.

 

Nach 14 Jahren Oberbürgermeister Enke im Amt glauben wir, dass ein Wechsel an der Spitze des Rathauses das Beste für Schkeuditz ist. Wir stimmen dem Bauchgefühl von Herrn Enke zu, dass er mit Recht Stagnation befürchtet und  "frischer Wind" im Rathaus dringender denn je notwendig ist. Tat er sich schon immer schwer, konstruktive Vorschläge des Stadtrates aufzugreifen, nahm dies in den letzten 3-4 Jahren ein besonderes Ausmaß an.

 

Vor etwa 12 Monaten (29.03.2016) brachte es der Vorsitzende der Schkeuditzer SPD-Stadtratsfraktion auf den Punkt, indem er auf seiner persönlichen Homepage schrieb: "Die Stadtverwaltung ist nicht (mehr) Willens, Anträge aus dem Stadtrat heraus konstruktiv zu begleiten".*1 Auch wenn sich dessen Meinung - oh Wunder - gewandelt zu haben scheint, wissen wir, dass sich bis heute an der Ermüdungstaktik des Oberbürgermeisters nichts geändert hat!

 

Ein zweiter Aspekt, der verstärkt in Schkeuditz und den Ortsteilen thematisiert wird, ist die fehlende Präsenz des Oberbürgermeisters in der Stadt, bei den Vereinen und in den Unternehmen. Wir meinen, dass es neben fachlicher Qualifikation mindestens ebenso wichtig ist, dass ein Oberbürgermeister "MEISTER der BÜRGER" ist und sein möchte. Dies wird derzeit von vielen Schkeuditzerinnen und Schkeuditzern anders wahrgenommen. Ein bedeutender Unternehmer der Stadt brachte es kürzlich auf den Punkt indem er bemängelte, nur zweimal pro Jahr vom Oberbürgermeister zu hören: Zum Einen, wenn der Gewerbesteuerbescheid fällig ist und zum Zweiten, wenn der "Bettelbrief" fürs Stadtfest ansteht! Solche Formulierungen geben uns als CDU-Stadtverband zu Denken.

 

Aus diesem Grund werben wir für Rayk Bergner als Ihren neuen Oberbürgermeister!

Gehen Sie am 14.05.2017 an die Wahlurne und geben Sie ihm Ihre Stimme!

 

Herzlich Willkommen!

Schkeuditz ist für uns Wohnort, Lebensraum und Lebensmittelpunkt unserer Familien. Der Ort, an dem unsere Kinder aufwachsen und zur Schule gehen. Arbeitsort und Ort der Gemeinschaft, des Engagements und der Auseinandersetzung. Unsere Heimatstadt.


Deshalb liegt uns Schkeuditz am Herzen.


Es klingt paradox, aber in einer Demokratie hat man keine Wahl: wer sich nicht einbringt, für den entscheiden andere mit. Politik findet nicht nur in Brüssel, Berlin oder Dresden statt. 

 

Vielmehr haben wir es immer dann mit Politik zu tun, wenn entlang von Wertvorstellungen und Interessen zwischen Alternativen entschieden werden muss.


Kommunalpolitik geht uns alle an. Sie findet vor unserer Haustür statt, denn bereits der Bürgersteig vor dem Haus ist eine kommunale Angelegenheit. Es ist an uns Bürgern, auf die wirtschaftlichen, sozialen und persönlichen Rahmenbedingungen unserer Stadt Einfluss zu nehmen und aktiv mitzugestalten, was uns am Herzen liegt.


Wir möchten Sie auf diesen Seiten informieren – über aktuelle Themen, unsere Arbeit im Stadtverband und in der Stadtratsfraktion. Sie finden Hinweise zu geplanten Veranstaltungen und wie Sie mit uns in Kontakt treten können.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig.

Daher freuen wir uns auf Ihre Fragen, Hinweise und Vorschläge.

 

Ihr Manfred Heumos
(Stadtverbandsvorsitzender)

 

 

 

Quelle:

 

*1http://www.jens-kabisch.eu/neuigkeiten/artikel/2016/maerz/gossel-und-kabisch-oberbuergermeister-stellt-antragsrecht-in-frage